Kräuterseifenkugel selber machen


Beim ersten Firabig Märt in Schindellegi machen wir mit interessierten Kindern Seifenkugeln aus Seifenflocken, Kräuter«tee» und Kräuterölauszug.

 

Von 17 bis 20 Uhr können Kinder an unserm Stand auf dem Schulhausareal Maihof eine Seifenkugel kneten, quetschen und formen 😊

 

Ein Teil der Seifenflocken (die braunen) hat Martin selber im Kaltverfahren aus unserem eigenen Schweinefett hergestellt.

 

Für die Herstellung von Seifen braucht es Öle wie Olivenöl und/ oder Fette wie Rindertalg und eine Lauge. Bereits die Sumerer endeckten die Seifenherstellung mit Pflanzenasche als Kalilauge. Als Lauge braucht man Heutzutage meist Natronlauge.

 

Im Kaltverfahren können die Temperaturen auch bis 80Grad hoch sein. Im Unterschied zum Heissverfahren wird die Seifenmasse jedoch nicht stundenlang auf Siedetemperatur verkocht.  Dadurch bleibt im Kaltverfahren das Glycerin in der Seife erhalten und die Haut trocknet beim Waschen weniger aus.

 

Dank dem Fett unserer eigenen Schweine können wir eigene Seife herstellen und wissen was drin ist und woher die benötigten Fette/Öle stammen.

 

Puurähof Vorderstoss
Martin & Marianne Betschart-Stössel

Pfäffikonerstrasse 80,  8835 Feusisberg

079 729 04 74 / hallo@vorderstoss.ch